Prinz Myshkin Parkhotel goes LIVE

Einmal im Monat wird unser Restaurant zum kleinen, sehr intimen Rahmen eines Livekonzertes oder einer Lesung. 

Erfahrene Musiker oder Autoren aus München und dem Umland sorgen für einen wunderbaren, entspannten Abend. Die Besucherzahl ist auf 40 Personen limitiert. Platzreservierung ist unbedingt erforderlich. 


17. November 2022 Lesung mit dem Autor Thilo Wydra / Moderation Susanne Hermanski (Süddeutsche Zeitung)

»Wir standen uns seelisch nahe.« Diana Spencer über Grace Kelly

Lady Di und Grace Kelly – zwei unsterbliche Frauen, verbunden durch eine bislang unbekannte Freundschaft
Grace Kelly und Diana Spencer: Zwei Frauen. Zwei Leben. Als sie in London und Monaco in Königs- bzw. Fürstenhäuser einheirateten, waren sie für Millionen Frauen in aller Welt die Verkörperung eines Traums: Sie hatten ihren Prinzen gefunden. Doch weder Grace noch Diana begnügten sich mit einem Leben hinter Palastmauern. Sie brachten frischen Wind in die royale Welt, blieben nahbar, den Menschen zugewandt.
Zwei Frauen. Ein Schicksal: Grace und Diana, beide durch tragische Autounfälle 1982 und 1997 viel zu früh gestorben, beide von nahezu überirdischer Schönheit, zwei Ikonen der Zeitgeschichte.
Zwei Frauen. Eine Freundschaft: Bislang unbekannte Briefe und Dokumente aus dem Palast von Monaco zeigen erstmals die vertraute Nähe zwischen Grace und Diana.
Bestseller-Autor Thilo Wydra zeichnet mit dieser ersten Doppelbiographie über das außergewöhnliche Leben zweier außergewöhnlicher Frauen nicht nur beider Wege nach, die oftmals steinig und schwer waren, sondern richtet den Fokus auf die bislang unbekannte Freundschaft und die erstaunlichen Parallelen, die Grace und Diana miteinander verbinden. Beide vereint die Haltung, mit der sie durchs Leben gehen: aufrecht, mutig, klar.

»Das Buch ist gut recherchiert und aufgeschrieben (...) Der Autor konnte auf mitunter exklusives Material zurückgreifen. «

Süddeutsche Zeitung, Josef Grübl. (13. September 2022)

Einlass 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: € 15,00

Nur mit Platzreservierung!

24.11.2022. Carolyn Breuer (Saxofon) & Jan Eschke (Piano) & Index Finger

Im November freuen wir uns auf einen Abend der Extraklasse!

Die großartige Jazzsaxofonistin Carolyn Breuer kommt ins Parkhotel Prinz Myshkin, dazu Bernd Hess an der Gitarre !!

Carolyn Breuer: http://www.carolynbreuer.com/i... &  https://de.wikipedia.org/wiki/...

Jan Eschke : https://de.wikipedia.org/wiki/...

Begleitet werden die beiden von Index Finger, Alegria Mannhardt , Akkordeon & Vocals & Uli Lehmann Bass

Einlass 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt:  € 15,00

Nur mit Platzreservierung!

08.12.2022 LIABe Weihnachtsgeschichte // Dieser Abend ist bereits AUSVERKAUFT

Eine Weihnachtsgeschichte der besonderen Art von und mit LIAB (Lost in a Bar) Musikkabarett

Pressestimmen:

„Begeisterte Gäste hörten zwischen Jazz, Soul und Gypsy-Musik, wie sich die Weihnachtsgeschichte heute hätte zutragen können. Dem Ensemble gelingt es, die Weihnachtsgeschichte modern und heiter zu interpretieren. Sie reflektieren eine ganz normale Familie, die mit all den Herausforderungen des Lebens klarkommen muss.“ – Passauer Neue Presse

„Thank you ‚L.I.A.B.‘ für diesen musikalisch wahnsinnig unterhaltsamen vorweihnachtlichen Abend“ – Plattlinger Anzeiger

„Ungewöhnliche Arrangements und jede Menge Esprit.“ – TZ

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

PROGRAMM 2023

Donnerstag 26.01.2023

KLAUS REICHARDT Klavier , ALEGRIA MANHARDT Vocals & Akkordeon , ULI LEHMANN Kontrabass

Das Duo INDEX FINGER lädt immer wieder befreundete Musiker zum gemeinsamen Spiel ein, diesen Donnerstag ist es Klaus Reichardt.  Seit 1985 als freier Musiker tätig, wirkte er neben Tourneen u.a. mit Georg Ringsgwandl und Schlenger/Meilhamer bei verschiedensten Theaterproduktionen und Kabarettprogrammen mit
(Kammerspiele München, Schauspielhaus Köln, Schauburg München), teilweise auch als Arrangeur und Komponist. Als musikalischer Leiter und Bandleader war er auch bei einigen BR-Produktionen engagiert (Nockherberg). Als Pianist begleitete er schon etliche Sänger und mehrere Chöre.

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 09. Februar 2023 " Ich freue mich wenn es regent, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch" Szenen & Dialoge von Karl Valentin mit Rupert Seidl & Adriana Kocijan vom Theater Mühlheim an der Ruhr

Karl Valentin, geboren 1882 starb am Rosenmontag 1948 in München, nicht nur primär an einer Lungenentzündung, wohl vor allem an den Folgen des Hungers. Das München der Nachkriegszeit, blitzartig amerikanisiert, hatte seinen großen Komiker einfach nicht mehr komisch gefunden.
Karl Valentin war weit mehr als der einstmals geliebte Volkshumorist in der Tradition der Münchner Volkssänger, er war ein komisches Genie. Als Vortragskünstler, Musiker, Autor, Darsteller, Clown und Körperverzerrer war er nahezu ein Einpersonen-Panoptikum. Er beriet Bertolt Brecht, der mit ihm auf dem Oktoberfest auftrat. Samuel Beckett sah und schätzte ihn. Kurt Tucholsky beschrieb ihn als einen Linksdenker. Seine Komik, den Dadaisten wie dem Surrealismus verwandt, zieht der Wirklichkeit des Normalen gleichsam den Teppich unter den Füßen weg. Lachen über Karl Valentin ist immer auch tiefe Verunsicherung. Sein Witz dekonstruiert Sprache, Logik und Wirklichkeit.

Er war ebenfalls Museumsgründer, photographischer Chronist seiner Heimatstadt München – und einer der ersten und erfolgreichsten experimentellen wie populären Filmemacher Deutschlands. Gemeinsam mit seiner kongenialen Partnerin Lisl Karlstadt – ohne die sein Werk wohl kaum in dieser Form möglich gewesen wäre - wurde er vor allem durch seine Rundfunkaufnahmen und in seinen zahllosen Kurzfilme unsterblich.

Die szenische Lesung „Ich freue mich wenn es regent, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch“ will den Impuls seiner Komik aus der nostalgischen Sentimentalität einer nur so genannten guten alten Zeit lösen. Nicht nur in einem scheinbar gemütlichen Bayern ist er beheimatet, er hat ein aktuelles Heimatrecht in unser aller Gegenwart mit dem Ausblick in eine immer absurder und schrecklicher werdende Zukunft. Und das durchaus nicht als Biedermann sondern als ein veritabler Brandstifter!

Rupert J. Seidl, geboren am 24. 08.1955 in Bonn, aufgewachsen in München, studierte von 1977-1980 an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Künste Stuttgart Schauspiel und Regie. Unter Claus Peymann war er von 1980-86 am Bochumer Schauspielhaus engagiert. 1986 gründete und leitete er zusammen mit Pia Bierey und Eckard Koltermann das freie Theaterproduktionsnetzwerk Sezession in Bochum.
Bevor er ab 1990 Intendant des Schlosstheaters Moers wurde, war er dort von 1988-1990 leitender Dramaturg und Schauspieler. Als Intendant realisierte er mit der von ihm gegründeten internationalen Theatervereinigung Rhizom zwei internationale Festivals in Ungarn und in Deutschland. Seit 1999 ist er Schauspieler im Ensemble Roberto Ciullis am Theater an der Ruhr in Mülheim.

Adriana Kocijan studierte an der Folkwang-Hochschule Essen Schauspiel/Pantomime. Das Handwerk des Clowns lernte sie von Paco Gonzales. Im Anschluss arbeitete sie als Choreographin an den Münchener Kammerspielen/Schauburg, als Tänzerin am Stadttheater Giessen und als Schauspielerin am Schauspielhaus Düsseldorf. Es folgten Soloarbeiten, Performances und spartenübergreifende Experimente mit verschiedenen Künstlern und Kunstgattungen, die auf internationalen Festivals zu sehen waren, u.a.in Cardiff/England, auf den Festivals Festival de Lille/ Frankreich, Big/Italien, Theater-zwang Dortmund, in Krakau/Polen, und auf dem Meeting Neuer Tanz. 1998 gründete sie das freie Ensemble Cantadoras und entwickelte eine eigene, unverkennbaren Theatersprache, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Gegenwärtig ist das Zentrum ihres freien Berufslebens das Theater an der Ruhr und die freie Formation conterbande.

Donnerstag 16.02.2023 "LADIES IN RED" CARO ROTH & ALEGRIA MANHARDT Vocals, ULI LEHMANN Kontrabass, STEPHAN KRAMER Gitarre

HURRA wir vom PARKHOTEL freuen uns riesig, dass wir CARO ROTH wieder bei uns begrüßen dürfen!  Gemeinsam mit dem Gitarristen Stephan Kramer und dem DUO INDEX FINGER werden wir ganz sicher einen wunderbaren musikalischen Jazz & Blues Abend erleben. 

STEPHAN KRAMER  ist ein vielseitiger Instrumentalist und sensibler Begleiter. Er hat sowohl in den USA als auch in Deutschland als Bandleader und „side-man“ erfolgreich gearbeitet.In seinem Spiel verbindet er die frühen Einflüsse des Rock und Blues mit den Erkenntnissen aus den Studien des Bebop und Bossa Nova.
So hat er seine eigene Stimme auf der Gitarre gefunden.

CAROLIN ROTH lebt in München als Sängerin in einer Vielzahl von Gruppen:
Ihre eigene CAROVOX, Sistas, morgenroth, aber auch als Support von Erykah Badu/
Santana, mit der Max von Thun-Band und nicht zuletzt in der Innersoul-Band von „Ecco DiLorenzo“.

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

DONNERSTAG 30.03.2023 TIM COLLINS Vibraphone & INDEX FINGER (Alegria Mannhardt Vocals/Akkordeon & Uli Lehmann Kontrabass)

Tim Collins has been called a “world-class vibes player” (CJSR-FM), “a distinctive vibraphone voice” (Radio One FM), a “musician of fire” (Washington Post) and “nothing less than exemplary” (Downbeat Magazine). His original music has been described as “thoughtful, probing composition” (Downbeat), “universal and vibrant" (Blogcritics.org), "stunning sophisticated jazz" (PBS Australia). Tim has released two albums as a leader and has travelled the world with his own group and as a sideman. He has performed and recorded with Donny McCaslin, Antonio Sanchez, Sam Barsh, George Porter Jr., John Ellis, Thomas Barber, Aaron Parks, Ingrid Jensen and Charlie Hunter. (ALLaboutJazz)

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 27.04.2023 LOST IN A BAR

Regelmäßige Besucher unserer Konzertreihe kennen sie schon, die Band LOST IN A BAR (LIAB), und sind begeistert. 

Zu Recht finden wir,  deshalb kommen sie wieder die Musiker um die Sängerin Ulla Niedermeier.  An diesem Abend wird es viele Stücke von der im April veröffentlichten CD der Band geben. Freuen Sie sich auf einen spritzigen, sicherlich witzigen musikalischen Abend mit LOST IN A BAR!

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 11.05.2023 Peter Schneider & Oliver Mally

Zwei akustische Gitarren, eine Mundharmonika und die Stimme von Oliver Mally ist alles, was die beiden Bluesfachmänner brauchen, um ihr Publikum in den Bann zu schlagen und zu begeistern. Manchmal wird es so leise, dass man eine Stecknadel fallen hört und dann wieder toben Mally & Schneider auf ihren akustischen sechssaitigen Bluesmaschinen, dass es die Zuhörer fast von den Hockern reißt.
Mally ist ein genialer Geschichtenerzähler, der in seinen Songs mit warmer sonorer Stimme den Zuhörer in seine wilde
Blueswelt entführt und sich raffiniert an der Gitarre begleitet.
Was Peter Schneider wie beiläufig von den Gitarrensaiten pflückt, ist ein besonderer Genuss. Egal ob er nur ein paar
fast schüchtern wirkende, minimalistische Schnörkel zu Mallys Songs beisteuert, per Bottleneck ganze Arien voller fein
abgestimmter Glisandi erklingen lässt oder rasende Fingerfertigkeit aufblitzt: In jedem Ton ist die Klasse des Münchner
Gitarristen zu hören, die er sich in den Bands von Ike Turner, Willy Michl, Westernhagen, Söllner und seiner Band The Stimulators erworben hat. 

Gästestimmen

31.03.2022 Caro Roth Vocals & Ukulele / Balthasar Hechenbichler Piano / Marcio Tubino Saxophon

01.04.2022 H.B.

wir waren gestern an dem Jazz-Abend dabei und haben es sehr genossen. Da hat sehr viel zusammen gepasst. Das Hotel eignet sich auch sehr gut für solche Veranstaltungen. Die Coronavorgeschichte und Spontanität der Musiker war echt erstaunlich und das Ergebnis brillant. Nachdem ich etwas gegoogelt hatte war klar, dass das da erfahrene Profis am Werk waren. Ein toller Abend.

28. April 2022 / Index Finger Duo & special guest Kurt Härtl Gitarre!

das schreibt die Kulturbühne HINTERHALT über die beiden Musiker:

- Alegría Mannhardt liebt die tiefen Töne von Uli Lehman.

Und Uli Lehmann liebt die Stimme und Performance von Alegría Mannhardt.

Dieses Programm ihrer Lieblingsstücke haben die Beiden sehr persönlich arrangiert.

Spannend die Frage: Wohin zeigen die Index Finger – zu gut deutsch: Zeigefinger?

In Richtung ungebremste Spielfreude und absolute Hingabe an Instrumente und Stimme!

Alegría Mannhardt: Gesang, Akkordeon

Lange Zeit die Frontfrau der Münchner Kultband „The Deadful Greats“

Uli Lehmann: Kontrabass

International tourender Münchner Bassist, der u.a. bei „The Stimulators“; „The Wild Bluesmen“; und „The Finest Four“ zu erleben ist.

Das Duo lädt dazu immer wieder gerne befreundete Musiker ein. - April 2021 Kulturbühne Hinterhalt/ München

mehr von Index Finger auf Facebook

https://kurthaertl.de/