Prinz Myshkin Parkhotel goes LIVE

Einmal im Monat wird unser Restaurant zum kleinen, sehr intimen Rahmen eines Livekonzertes oder einer Lesung. 

Erfahrene Musiker oder Autoren aus München und dem Umland sorgen für einen wunderbaren, entspannten Abend. Die Besucherzahl ist auf 40 Personen limitiert. Platzreservierung ist unbedingt erforderlich. 


PROGRAMM 2023

DONNERSTAG 30.03.2023 TIM COLLINS Vibraphone & INDEX FINGER (Alegría Mannhardt Vocals/Akkordeon & Uli Lehmann Kontrabass)

Dieser Abend ist ein weiteres Highlight unserer Konzertreihe! Tim Collins ist ein Virtuose auf seinem Instrument. Das MUSS man gesehen und gehört haben. Hier nur ein paar Rezensionen:

Tim Collins has been called a “world-class vibes player” (CJSR-FM), “a distinctive vibraphone voice” (Radio One FM), a “musician of fire” (Washington Post) and “nothing less than exemplary” (Downbeat Magazine). His original music has been described as “thoughtful, probing composition” (Downbeat), “universal and vibrant" (Blogcritics.org), "stunning sophisticated jazz" (PBS Australia). Tim has released two albums as a leader and has travelled the world with his own group and as a sideman. He has performed and recorded with Donny McCaslin, Antonio Sanchez, Sam Barsh, George Porter Jr., John Ellis, Thomas Barber, Aaron Parks, Ingrid Jensen and Charlie Hunter. (ALLaboutJazz)

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 27.04.2023 LOST IN A BAR & WEINPROBE IN KOOPERATION MIT DEM MENZINGER WEINLADEN

Regelmäßige Besucher unserer Konzertreihe kennen sie schon, die Band LOST IN A BAR (LIAB), und sind begeistert. 

Zu Recht finden wir, deshalb kommen sie wieder die Musiker um die Sängerin Ulla Niedermeier.  An diesem Abend wird es viele Stücke von dem im März 23 veröffentlichten Debutalbum der Band geben. Freuen Sie sich auf einen spritzigen, sicherlich witzigen musikalischen Abend mit LOST IN A BAR!

Mit dem „Corona Song“ hatte die Band im Jahre 2020 ihren ersten kleinen Hit, mit Fernsehauftritten im Bayerischen Fernsehen, dem ZDF und arte sowie Airplay im Bayerischen Rundfunk. Anfang 2022 erschien dann ein Lied über den wohl berüchtigtsten bayerischen True Crime Fall, „Die Ballade von Hinterkaifeck“, mit gesanglicher Unterstützung von Sänger und Kabarettist Hannes Ringlstetter.

Im März 2023 erscheint nun das Debutalbum von LIAB auf Konstantin Weckers Plattenfirma „Sturm und Klang“. Die perfekte Adresse, eine Heimat für unabhängige Kleinkünstler, eine wahre Oase für Kreative, die von den Erfahrungen des berühmten Labelchefs profitieren. LIAB veröffentlichen neun in bayerischer Mundart vorgetragene Lieder, von Ballade zur Moritat, von Polka bis Schlaflied, mit vielen illustren Gastmusikern. Dazu gehört die Single „Liadl vom Erfolg“, eine Abrechnung der Band mit den Veranstaltern, Politikern, und Zuschauern, die Live-Musik als nicht systemrelevante Ware sehen.

Die LP wird nur online und als Vinyl-Pressung erhältlich sein. LIAB Sängerin Ulla Niedermeier dazu: „Wir wollten keinen Tonträger veröffentlichen, sondern einen Kulturträger. So haben die Hörer die Möglichkeit, das Ganze kostenlos im Internet zu hören oder in Kultur zu investieren und ein Album zu erstehen, das sie mit all den Bildern, Texten und natürlich mit unserer Musik auf eine LIABe Reise mitnimmt.“

Pressestimmen:

"Das Publikum wird Wachs in den Händen der Band, schmilzt dahin mit der Stimme der Sängerin Ulla Niedermeier, die so sanft und nur ein paar Töne später so schmutzig klingen kann." – Nordbayerischer Kurier

"Die Band sorgt für den perfekten musikalischen Rahmen." – Mittelbayerische Zeitung

"Erfrischend neu und musikalisch genial!" – Plattlinger Anzeiger

"Beste Unterhaltung...Bei ihrer Art, Musik zu machen, geht niemand verloren." – Passauer Neue Presse

"Ungewöhnliche Arrangements und jede Menge Esprit." – TZ

Beginn Weinprobe 19:00 Uhr

Beginn Konzert 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 20,00 inkl. Weinprobe

Barbetrieb /kein Restaurant (für sehr Hungrige gibt es kleine Antipasti ab 19:00 Uhr)
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 11.05.2023 Peter Schneider & Oliver Mally

Zwei akustische Gitarren, eine Mundharmonika und die Stimme von Oliver Mally ist alles, was die beiden Bluesfachmänner brauchen, um ihr Publikum in den Bann zu schlagen und zu begeistern. Manchmal wird es so leise, dass man eine Stecknadel fallen hört und dann wieder toben Mally & Schneider auf ihren akustischen sechssaitigen Bluesmaschinen, dass es die Zuhörer fast von den Hockern reißt.
Mally ist ein genialer Geschichtenerzähler, der in seinen Songs mit warmer sonorer Stimme den Zuhörer in seine wilde
Blueswelt entführt und sich raffiniert an der Gitarre begleitet.
Was Peter Schneider wie beiläufig von den Gitarrensaiten pflückt, ist ein besonderer Genuss. Egal ob er nur ein paar
fast schüchtern wirkende, minimalistische Schnörkel zu Mallys Songs beisteuert, per Bottleneck ganze Arien voller fein
abgestimmter Glisandi erklingen lässt oder rasende Fingerfertigkeit aufblitzt: In jedem Ton ist die Klasse des Münchner
Gitarristen zu hören, die er sich in den Bands von Ike Turner, Willy Michl, Westernhagen, Söllner und seiner Band The Stimulators erworben hat. 

Donnerstag 25. Mai 2023 Martin Vogel (Geige) & Index Finger

Heute Abend kommt wieder unsere, inzwischen dürfen wir sie sicherlich schon so nennen :-), Hausband bzw. unser Hausduo Alegría Mannhardt Gesang & Akkordeon & Uli Lehmann am Bass. Mitbringen werden sie uns einen Vollblutmusiker.  Martin Vogel hat neben einigen anderen Instrumenten , Violine am Meistersinger Konservatorium in Nürnberg studiert. 

Freuen wir uns auf neue Interpretationen bekannter Songs.

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 15. Juni 2023 Christin Sargent (Vocals ) & Oliver Hahn (Klavier)

Christin Sargent, amerikanische Sängerin und Songwriterin, in Deutschland aufgewachsen lebt und arbeitet jetzt in Stockholm. Es ist uns eine besondere Ehre und große Freude Christin Sargent zu einem Konzert in unserem Haus begrüßen zu dürfen. Sie hat schon mit Musikern wie Udo Lindenberg, Tony Cary, Allanah Myles und Johnny Logan zusammengearbeitet. In den 80er war sie Mitglied der Band The Project, die wohl dem einen oder anderen Münchner noch ein Begriff ist. Begleitet wird Christin Sargent von dem begnadeten Pianisten und Komponisten Oliver Hahn. Er spielte bereits mit Größen wie Alan Parson, Bonnie Tyler, Duran Duran, Ennio Morricone, Tom Jones u.v.m.  Dieser Donnerstagabend verspricht ein musikalisch hochkarätiger zu werden.

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 29. Juni 2023 Nene Cabron Trio

„Nene Cabron Trio“:

Luftiges Zusammenspiel und musikalisches Augenzwinkern!
Die Besetzung Keys, Vocal, Sax bietet viel Raum für Interpretation, Intensität und Spiel – der Rhythmus entsteht in den Pausen. Die Magie der Reduktion, der Sog der Coolness … und dazwischen lässiger treibender Groove.
Auf einem Flickenteppich aus Latin-Jazz mit popsoulfunkigen Elementen toben sich die 3 Musiker nach Herzenslust aus!

Christian Doll – Keys, Piano
Christian Doll – der junge Wilde läßt gerne die Funken sprühen! Mit einer unglaublichen Leichtigkeit setzt er Akzente, baut Spannung auf, brilliert in abgefahrenen Solis und hält gleichzeitig souverän den Groove! Er hat bei zahlreichen Studioaufnahmen, Konzerten und Projekten mitgewirkt, aktuell u. a. bei Moy Avaz, Candy Tunes und vielen weiteren Formationen.

https://chrisdoll.de

Gerhard Wagner – Sax/Flute
Gerhard Wagner, the sexiest man on stage! Sein Saxophonsound ist Erotik pur! Ebenfalls in der Bandbesetzung „Nene y los Cabronatas“ vertreten, hat er im Trio noch mehr Freiraum, punktierte und pointierte Akzente zu setzen. Seine legendären Flöten- und Saxsoli treiben dem Publikum den Schweiß auf die Stirn und die Mädels in den Wahnsinn. Das wissen seit Jahren u. a. Acts wie Jobarteh Kunda, Wally Warning, Manu Dibango und Arwinda zu schätzen.

https://www.gerhard-wagner-saxofon.de

Irene Irchenhauser, alias Nene Cabron – Vocal/Percussion
Irene Irchenhauser, ausgestattet mit einer Stimme, die direkt unter die Gänsehaut geht, läßt keinen Zweifel daran, dass Brasilien auch nördlich der Alpen sein kann! Ihre Vorliebe für die brasilianische Musik, speziell der Rhythmik, hat sie veranlasst, diese beiden Formationen „Nene y los Cabronatas“ und „Nene Cabron Trio“ zu gründen, um diese Leidenschaft auszuleben.

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 06. Juli 2023 Thomas Roth (Saxophon) & Index Finger

Ein weiterer besonderer Abend in unserer Konzertreihe! 

Zu Gast ist der junge Saxofonist Thomas Roth, begleitet von dem, unseren regelmäßigen Konzertbesuchern, bereits bekannten Duo Index Finger. Alegría Mannhardt (Gesang/Akkordeon) & Uli Lehmann (Kontrabass). 

Nach seiner klassischen Ausbildung an der Violine, widmete Thomas Roth sich im Alter von 17 Jahren erstmals dem Saxophonspiel und der Jazzmusik. Dem Abitur folgte ein Jazz-Saxophon-Studium an der „Hochschule für Musik Franz Liszt“" in Weimar, das er 2010 mit der Konzertnote eins abschließen konnte.

Der Umzug nach München folgte 2011. Seitdem ist Roth in der Süddeutschen Pop- und Jazzszene ein etablierter und gefragter Musiker. Sein Saxophonspiel führte ihn mit verschiedenen Bands und Orchestern durch die ganze Welt. Nach seinem Engagement als klassischer Saxophonist an der Weimarer Oper, widmet er sich hauptsächlich bei Kirchenkonzerten der klassischen Musik. Er schafft es wie kaum ein anderer, klassische Musik mit lyrischem und modalem Jazz zu verknüpfen.

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 20. Juli 2023 Carolin Roth (Vocals/Ukulele) & Baltazar Hechenbichler (Klavier)


Voc: Carolin Roth, Pno: Balthasar Hechenbichler (http://baltazarmusik.de/)

Seit November 2003 spielen der Pianist Baltazar & die Sängerin Caro aus München in verschiedenen Formationen zusammen (Baltazar und Caro, Tea for Three, BALTAZAR TRIO, Carolin Roth Swing Quartett, Carolin Roth Blues Band).

Das Programm des Duos besteht aus ausgewählten Jazzstandards, Popsongs und stilistisch breit gefächerten Eigenkompositionen.

Es zeigt, dass im Jazz neben den gewohnten englischen Texten „auch intelligente deutsche Texte möglich sind“ (so die Presseberichte vom Jazzfestival Trostberg). Leise, nachdenkliche Stücke… inspiriert von den Balladen von Charlie Haden, Bill Evans oder auch E.S.T. Trio – aber auch schnelle, perkussive, mal auch ungerade Rhythmen – jedenfalls immer intensiv und eindringlich im Zusammenspiel. „Von Postbop bis Latin, mit Crossover-Ansätzen“ (so meinte es jedenfalls das Programm des Jazzweekends in Regensburg) – Jazz für Genießer!

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Donnerstag 12. Oktober 2023 Lesung mit Thilo Wydra / Moderation Susanne Hermansik von der Süddeutschen Zeitung

Sie gelten als das Traumpaar der 1960er-Jahre - Romy Schneider und Alain Delon. Als sie sich 1958 bei den Dreharbeiten der Arthur-Schnitzler-Verfilmung »Christine« erstmals in Paris begegnen, verlieben sie sich ineinander. Fünf Jahre sollte diese außergewöhnliche, von zahlreichen Höhen und Tiefen geprägte Liaison dauern. Trotz Trennung standen sie vier Jahre später für den Kultfilm »Der Swimmingpool« erneut als Liebespaar vor der Kamera. Und es begann eine Freundschaft, die bis zu Romy Schneiders frühem und tragischem Tod 1982 anhielt. Als sie starb, war es Alain Delon, der sich um alles kümmerte. Sie war für ihn die Liebe seines Lebens: »Unsere Liebe hat nicht aufgehört. Sie hat sich verändert.«

Autor und Biograph Thilo Wydra hat für diese Geschichte einer großen Liebe mit zahlreichen Zeitzeugen in Frankreich und in Deutschland Gespräche geführt, Freunde und Kollegen von Romy Schneider und Alain Delon kommen ausführlich zu Wort - darunter etwa Jane Birkin, Senta Berger, Mario Adorf, Jean-Claude Carrière, Michael Verhoeven, Volker Schlöndorff und viele andere mehr. In ihren persönlichen Erinnerungen wird dieses deutsch-französische Liebespaar wieder lebendig.

»Thilo Wydra erzählt die Geschichte auf sehr intelligente und einfühlsame Weise, auch voller Respekt vor seinen beiden Hauptfiguren.« Annemarie Stoltenberg, NDR, "Das gemischte Doppel"

Thilo Wydra, geboren 1968 in Wiesbaden, lebt in München. Nach dem Studium der Komparatistik, Germanistik, Kunstgeschichte und Filmwissenschaft an den Universitäten Mainz und Dijon (Burgund) arbeitet er seit den frühen 1990er-Jahren als freier Autor und Publizist. Von 2004 bis 2011 war er Deutschland-Korrespondent der Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Er publiziert in verschiedenen Zeitungen (»Der Tagesspiegel«, »NZZ am Sonntag«) und Zeitschriften, berät bei »ZDF-History«-Dokumentationen und ist für den Rundfunk tätig. Er ist Autor zahlreicher Filmbücher und Künstler-Biographien, u.a. Margarethe von Trotta (2000), Rosenstraße (2003), Romy Schneider (2008), Alfred Hitchcock (2010), Grace Kelly (2012), Ingrid Bergman (2017), Hitchcock's Blondes (2019), und des Bestsellers Eine Liebe in Paris – Romy und Alain (2020).

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn 20:00 Uhr

Ende 22:00 Uhr


Eintritt € 15,00

Barbetrieb /kein Restaurant
HIER Ihren Platz RESERVIEREN

Gästestimmen

31.03.2022 Caro Roth Vocals & Ukulele / Balthasar Hechenbichler Piano / Marcio Tubino Saxophon

01.04.2022 H.B.

wir waren gestern an dem Jazz-Abend dabei und haben es sehr genossen. Da hat sehr viel zusammen gepasst. Das Hotel eignet sich auch sehr gut für solche Veranstaltungen. Die Coronavorgeschichte und Spontanität der Musiker war echt erstaunlich und das Ergebnis brillant. Nachdem ich etwas gegoogelt hatte war klar, dass das da erfahrene Profis am Werk waren. Ein toller Abend.